Kategorien
Uncategorized

Schülerarbeiten der Klasse 4 nach dem Künstler Kandinsky

In Anlehnung an den Künstler Wassily Kandinsky gestalten die SchülerInnen der Klasse 4 im Kunstunterricht eigene abstrakte Werke. Die Merkmale seiner Werke sind geometrische Formen, gerade Linien und Farben.

 

Kategorien
Uncategorized

Auszug aus dem Protokoll der Schulkonferenz vom 29.10.2020

Frau Kosbü-Hermann berichtet: Mitten im Schuljahr 19/20 erleben wir durch Vorsichtsmaßnahmen einen erheblichen Eingriff in Schulstrukturen aufgrund eines Krankheitserregers, der sich weltweit verbreitet. Zunächst ist das schulische Lernen aufgehoben und gestaltet sich als ein Lernen zu Hause unter Anleitung der Elternschaft. Aufgaben und Ergebniskontrollen, sowie Tipps und Hilfestellung übermitteln die Lehrkräfte auf vielfältige Weise – per Post, Telefon, Videokonferenz, aber nur vereinzelt im persönlichen Kontakt. Für die Schulen gilt das Betretungsverbot aller externer Besucher. Jede Person, die anwesend ist, muss verzeichnet werden. Versammlungen, Feste und Feiern können zunächst nicht und später nur sehr eingeschränkt stattfinden. Ein Hygienekonzept muss aufgestellt werden und bildet die Grundlage für das Agieren in der Schule. Dann dürfen die Grundschulkinder erst tageweise in Kleingruppen und für die letzten drei Wochen in ihren Klassen zur Schule kommen. Das Schuljahr 20/21 beginnt mit Einschränkungen für das gewohnte Schulleben. Wir gestalten Einschulungsfeier, Elternversammlungen und Konferenzen im Rahmen der Vorschriften, schulischen Möglichkeiten und immer mit dem Willen das Beste aus der Situation zu machen. Die Schulgemeinschaft hält zusammen. Die Mehrheit zeigt sich kooperativ, freundlich im Umgang und hilfsbereit.
Umsetzung des Degitalpaktes und Fortbildungsplan:
Dazu gehört die Ausstattung eines Klassenraumes mit Beamer und Beschallungsanlage, sowie die Lehrer-Tablets mit dazugehöriger Schulung und Schüler-Tablets mit der entspr. Schulung und Ausarbeitung des bestehenden Medienkonzeptes. Bei der Umsetzung sollen zwei Schulentwicklungstage, geplant am 3.02.2021 zum Thema „ist learning“ und am 9.03.2021 zum Thema „i-pad-Schulung“ helfen . Die Schulkonferenzteilnehmer stimmen einstimmig für die Durchführung beider Schulentwicklungstage. An beiden Tagen bietet die OGS die Betreuung für regelmäßig angemeldete Kinder an.
Jahresarbeitsplan: Jahresarbeitsplan 2020/

Auch im laufenden Schuljahr nimmt die Grundschule Süderlügum am EU-Schulprogramm „Gesund macht schlau“ teil. Bio-Obst und –Gemüse und Milch kommt kostenfrei ins Haus. Damit alle Kinder die Milch trinken möchten, diese auch ohne Zuzahlung bekommen können, übernimmt der Schulverein die Kosten für eine höhere Bestellung, dies sind 40 € wöchentlich. Danke! Das Gesundheitsprojekt „Fit und Stark plus“ läuft in allen Klassen. Die GS Süderlügum ist „Kulturschule“. Große, nach außen hin sichtbare Aktivitäten gibt es zurzeit nicht, die kulturelle Arbeit findet jedoch trotzdem in den Klassenzimmern statt.
Frau Alexandra Christiansen berichtet aus der OGS. Von den 127 Schülerinnen und Schülern der GS Süderlügum sind 54 fest angemeldet. Täglich sind 35 – 40 Kinder fest über die Mittagszeit in denselben Kohorten wie am Schulvormittag anwesend. Zurzeit werden keine Kurse angeboten. Im „Angebot“ sind Mittagessen, Freies Spiel und Hausaufgabenbetreuung. Es gelten dieselben Hygieneregeln wie in der Schule. Im „Lernsommer“ fand ein täglicher Schwimmkurs für die Dauer einer Woche statt. Die Planung für 2021 sieht Ferienbetreuung für die letzte Woche der Osterferien, für die 1. und 6. Woche der Sommerferien und für die letzte Woche der Herbstferien vor.
Herr Hoppe (1. Vorsitzender) berichtet. 104 Mitglieder gehören dem Förderverein an. Darunter sind 14 neue Mitglieder. Die neu eingeschulten Kinder erhielten mit Namen versehene Pinseltaschen. Frau Falkenberg übernahm die Kosten für die Taschen und der Verein bezahlte die Fertigung und Anbringung der Namensschilder. Für die OGS wurden Lärmschutzkopfhörer angeschafft. Einnahmen konnten nicht erzielt werden, da keine Feste stattfanden.

Kategorien
Uncategorized

Hygienekonzept der Grundschule Süderlügum im Schuljahr 2020/21


…bei einem Inzidenzwert größer 50 pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen.


Um einen regelmäßigen Präsenzunterricht zu ermöglichen und alle Familien bestmöglich zu schützen, sind alle an Schule Beteiligten angehalten, sich an die nachfolgenden Regeln zu halten

  1. Zur Körperkontaktvermeidung gibt es geregelte Ankunfts- und Abschlusswege und Markierungen für die einzelnen Klassen, sowie zusätzliches Aufsichtspersonal. Beim Betreten des Schulgebäudes wird das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes von einer Lehrkraft kontrolliert.
  2. Die Klassenleitungen weisen auf Kontakteinschränkungen und Hygieneregeln hin. Sie erfragen täglich, ob sich die Kinder gesund fühlen. Insbesondere das Händewaschen nach Betreten des Klassenraumes, nach Toilettennutzung , nach der Pause und vor dem Essen wird beachtet. Sie achten für die Dauer des Schulbesuches auf die Konstanz der Gruppe, die auch in den Pausen, Bestand hat. Persönliche Gegenstände (Frühstück, etc.) bleiben am Platz. Mehrmals tägliches Querlüften wird praktiziert.
  3. Den Klassen werden feste Pausenbereiche und -zeiten zugewiesen. Jede Klasse erhält für sich eine Kiste mit Pausenspielgeräten.
  4. Ausgewiesene Klassenwege und Hinweisschilder zur Abstandsregel, sowie eine Toilettenampel sorgen für möglichst wenig Kontakte im Haus.
  5. Es besteht laut Ministerium die Pflicht für das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf den Fluren, vor dem Schulgebäude, im Wartebereich für den Schülertransport, auf den Toiletten und im Unterricht. Immer wenn ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen nicht gewährleistet werden kann, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich, daher auch in den Pausen. Die Schule hält stets Einwegmasken als Ersatz bereit. Die Klassen- und Kursleitungen sorgen im Laufe des Schulvor- und Nachmittages dafür, dass es regelmäßige Zeiten zum ‚Durchatmen‘ ohne Maske unter Einhaltung des Mindestabstandes gibt. Die Zeitplanung hierfür liegt in ihrer Verantwortung.
  6. Die Einrichtung der Schule wird jeden Tag gründlich gereinigt und desinfiziert. Die Schule hält ausreichend Handwaschlotion, Einweghandtücher und Desinfektionsmittel bereit.
  7. Der Unterricht findet laut Stundenplan statt. Die Lehrkräfte dürfen in allen Lerngruppen unterrichten. Sport kann klassenweise als Bewegungszeit in den Außenanlagen oder in den Turnhallen stattfinden. Sofern ein Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet werden kann, ist die Verpflichtung zum Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes aufgehoben und nach den Richtlinien für den Sportunterricht zu verfahren. Die Umkleidebereiche sind den Klassen zugeordnet. Auch hier wird der Mund-Nasenschutz getragen. Nach Hallennutzung wird quergelüftet.
  8. Die Eltern lassen ihre Kinder zu Hause, wenn Krankheitssymptome auftreten, die mit einer COVID-19-Erkrankung in Zusammenhang stehen könnten. Sollten Kinder oder Mitglieder des Haushalts zur Risikogruppe gehören und Kinder daher nicht am Unterricht teilnehmen bzw. erkranken, sollen Eltern zur Klassenleitung/Schule Kontakt aufnehmen.
  9. Lehrkräfte, die sich einer Risikogruppe zugehörig sehen und nicht zu schulischen Präsenzveranstaltungen herangezogen werden wollen, müssen ein ärztliches Attest vorlegen. Dieses bildet die Grundlage einer arbeitsmedizinischen Überprüfung durch den betriebsärztlichen Dienst (Erlass vom 28.05.20).
  10. Gäste melden sich sofort nach Betreten des Gebäudes im Sekretariat. Dort müssen sie ihre Kontaktdaten hinterlegen.
  11. Die Grundschule Süderlügum setzt gewissenhaft alle Bestimmungen des Ministeriums um, damit für die gesundheitliche Sicherheit aller Personen Sorge getragen ist.

04.11.2020
Meike Kosbü-Hermann
Schulleitung

Helen Krakow
Hygienebeauftragte